Topics GREEN world Stories & Images about us contact us

myGREENnews.com

Home »  Topics »  culture
Topics
politics
business
society
culture
GREEN World
development
education
communication
environment
health
human rights
UN & NGOs
Stories & Images
people
regional
photo journal

"Mama Africa - Circus der Sinne"

Hamburg, 18. Dezember 2006
Am Donnerstag, den 21. Dezember feiert "Mama Africa - Circus der Sinne" in Ulm seine Welturaufführung. Damit kommt erstmals eine Zirkusshow nach Europa, deren Artisten, Musiker und Sänger ausschließlich vom afrikanischen Kontinent stammen. "Mama Africa" verbindet höchstes Unterhaltungs-Niveau mit lebenswichtiger Charity, denn von jeder Eintrittskarte bekommt die Kindernothilfe einen Euro zur Unterstützung eines Projekts für ehemalige Kindersoldaten in Uganda. Schirmherrin der Tournee ist die Kindernothilfe-Botschafterin Senait Mehari.
photo: power-concerts

Unter einem riesigen fluoreszierenden Moskitonetz präsentieren sich Menschenpyramiden, Schlangenmänner, Luft- und Jonglage-Nummern. Unter anderem dabei: Die "Dream Circus Acrobats", einer der meistgebuchten Circus-Acts überhaupt. Sie holten als offizielle Mitglieder des "National Ethiopian Gymnastic Teams" bei den Afrikanischen Spielen 2003 sechs Medaillen und präsentieren hier die ganze Bandbreite ihres Könnens, stets an der Grenze der Schwerkraft. Erstaunliche Körperbeherrschung der Extraklasse zeigen die erst 17- und 23-jährigen "Plastic Boys" aus Kenia und Tansania. Kraft, Mut und Anmut hoch oben am Trapez beweisen die Ladies des "Trio Shaka" aus Südafrika und der fantastische Meister der Comedy-Artistik "Wobogodjo" sorgt für blankes Erstaunen. Aufwendige Dia-Projektionen machen das Bühnenbild wandlungsfähig und bereichern die Show mit Impressionen aus Afrika. Eine Band, die auch traditionelle afrikanische Instrumente einsetzen wird, und Tänzerinnen in farbenfrohen exotischen Kostümen präsentieren eine Auswahl der unterschiedlichsten afrikanischen Volkstänze. Typischen Highlife-Rhythmen, aber auch zeitgenössische afrikanische und internationale Songs stehen neben traditionellem folkloristischen Liedgut auf dem Programm.

Hubert Schober, Geschäftsführer Power Concerts Tourneen GmbH: "Mama Africa - Circus der Sinne" ist eine gleichermaßen mitreißende wie berührende Unterhaltungs-Show für die ganze Familie und möchte dem Zuschauer das Lebensgefühl und die Kultur des schwarzen Kontinents, der Wiege der Menschheit näher bringen, darüber hinaus spielen wir aber auch für einen guten Zweck: Je 1 Euro pro verkaufter Eintrittskarten geht an die Kindernothilfe (Duisburg) für ein Hilfsprojekt für ehemalige Kindersoldaten in Nord-Uganda." Langfristiges Ziel von Winston Ruddle und Hubert Schober, dem Geschäftsführer der Power Concerts Tourneen GmbH ist es, an diesem Bürgerkriegs-Brennpunkt, gleichzeitig eine der ärmsten Regionen Afrikas, eine Zirkus-Schule zu etablieren. So verbindet "Mama Africa - Circus der Sinne" höchstes Unterhaltungs-Niveau mit lebenswichtiger Charity, denn 1 Euro je Eintrittskarte gehen direkt an die Kindernothilfe zur Unterstützung des Kindernothilfe-Projekts in Lira/Uganda. Schirmherrin der Tournee ist Kindernothilfe-Botschafterin Senait Mehari.

Kartenvorverkauf:
Karten gibt es ab sofort in den Preisklassen 30 Euro bis 55 Euro inkl. aller Gebühren bei allen CTS-Vorverkaufsstellen, unter der Tickethotline 01805.30 10 70 (12 Cent/Min.) oder im Internet unter http://www.power-concerts.de/.

culture »
photo: Frankfurt book  fair
Frankfurter Buchmesse, ein Mammutevent für die Welt der Bücher
Eine Welt der Bücher aus fünf Kontinenten auf einmal
African masks
Biblical sites in Israel, albanian museum city join UN world heritage list
Dalai Lama in Wiesbaden
Welcome Dalai Lama!
top TOP
imprint | disclaimer