Topics GREEN world Stories & Images about us contact us

myGREENnews.com

Home »  Topics »  culture
Topics
politics
business
society
culture
GREEN World
development
education
communication
environment
health
human rights
UN & NGOs
Stories & Images
people
regional
photo journal

Frankfurter Buchmesse endet mit Rekordergebnis

Reaktionen auf unser Gastland Korea machen diese Messe zu einem großen Erfolg

 

Frankfurt am Main, Oktober 2005

Die Frankfurter Buchmesse 2005 ist am Sonntag mit einer Rekordbeteiligung von Ausstellern und überwältigendem Zuspruch der Besucher zu Ende gegangen. Mehr als 7.200 Einzelaussteller aus 101 Ländern nahmen an der Frankfurter Buchmesse teil, rund 280.000 Besucher kamen an den fünf Messetagen auf das Frankfurter Messegelände.

Das Geschäftsklima auf der Frankfurter Buchmesse gestaltete sich durchweg positiv, Aussteller und Fachbesucher sprachen von einer konzentrierten Arbeitsmesse. Viele und teils spektakuläre Abschlüsse im internationalen Handel mit Rechten und Lizenzen kündeten von einem soliden Optimismus der Branche, deutsche Buchhändler nutzen die Chance sich mit den kommenden Bestsellern einzudecken.

"Positive Stimmung unter den Ausstellern, ein engagiertes Gastland Korea, viel Publikum und wunderbare Preisträger – die Frankfurter Buchmesse war in diesem Jahr eine gelungene Mischung aus Politik, Kultur und Wirtschaft", fasste Vorsteher Dieter Schormann die Sicht des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels zusammen. Buchmesse-Chef Juergen Boos stimmte dem zu: "Die Rückmeldungen von Ausstellern und Besuchern sind überwältigend positiv, die Besucherzahlen und die Reaktionen auf unser Gastland Korea machen diese Messe zu einem großen Erfolg."

photo: Su-Kyung Han

Die positive Stimmung wird von der Besucher- und Ausstellerbefragung bestätigt. Sie ergab große Zufriedenheit mit dem Verlauf der Buchmesse: Rund 95 Prozent der Befragten bewerteten die Messe als geschäftlich erfolgreich.

Auch die rund 3.000 Veranstaltungen zur Frankfurter Buchmesse waren gut besucht, dabei wurde besonders das ausgebaute Fachinformationsprogramm mit seinem Zusatznutzen für Aussteller und Fachbesucher stark wahrgenommen. Innovationen, wie die Antiquariatsmesse, die bereits im ersten Jahr ein wirtschaftlicher Erfolg ist, die PresseMesse und der Gemeinschaftsstand der Spielwarenindustrie fanden starken Zulauf.

photo: Su-Kyung Han

 

Die zahlreichen Kulturveranstaltungen, die von Lesungen bis zu Konzerten und Ausstellungen reichten, trugen ebenso wie politische Diskussionsveranstaltungen dazu bei, die Position der Frankfurter Buchmesse als zentrale Plattform für Wirtschaft, Kultur und Politik im Medienbereich zu unterstreichen. Neben dem einmal mehr erfolgreichen Ausstellungsbereich für Film & TV auf der Buchmesse trat dabei besonders das Gastland Korea in den Vordergrund: Die Präsentation wurde durchweg als spektakulärer Erfolg gerühmt, mit dem es dem Land gelungen ist, ein neues Bild einer in Europa bis dato wenig bekannten Kulturnation nachhaltig zu manifestieren.

Auftakt und Abschluss der Frankfurter Buchmesse bildeten der neue Deutsche Buchpreis und der Friedenspreis des Deutschen Buchhandels. Dem Deutschen Buchpreis mit seinem Preisträger Arno Geiger gelang dabei ein viel beachteter und erfolgreicher Start, von dem mit gutem Grund positive Impulse für die Branche erwartet werden. Mit dem türkischen Autor Orhan Pamuk ehrte der Börsenverein des Deutschen Buchhandels einen kritischen und engagierten Geist, dessen herausragende literarischen Leistungen sowie sein stetiges Engagement für Menschenrechte und die Freiheit des Wortes ihn zu einem würdigen Preisträger machen.

Die Frankfurter Buchmesse 2006 findet vom 4. bis 8. Oktober statt. Gastland ist Indien.

culture »
photo: Frankfurt book  fair
Frankfurter Buchmesse, ein Mammutevent für die Welt der Bücher
Eine Welt der Bücher aus fünf Kontinenten auf einmal
African masks
Biblical sites in Israel, albanian museum city join UN world heritage list
Dalai Lama in Wiesbaden
Welcome Dalai Lama!
top TOP
imprint | disclaimer