Topics GREEN world Stories & Images about us contact us

myGREENnews.com

Home »  Topics »  culture
Topics
politics
business
society
culture
GREEN World
development
education
communication
environment
health
human rights
UN & NGOs
Stories & Images
people
regional
photo journal
photo: Hirth, Frankfurt book fair

Eine Welt der Bücher aus fünf Kontinenten auf einmal

Bücher und Autoren aus aller Welt zu Gast in Frankfurt

 

Frankfurt am Main, Oktober, 2005, Su-Kyung Han

Die Frankfurter Buchmesse ist nicht nur der Sammelpunkt der Bücher aus aller Welt, sondern auch Treffpunkt der Autoren, die aus nahen und fernen Kontinenten nach Frankfurt ihren Weg gemacht haben, um ihre Werke vorzustellen. Rund 7.000 Aussteller aus 100 Ländern präsentieren mehr als 100.000 Neuerscheinungen mit gigantischen Rahmenprogrammen. Zahlreiche Autoren aus der ganzen Welt, darunter allein 40 aus dem Gastland Korea, freuen sich auf die spannenden Begegnungen mit ihren Lesern.

Halle 3 und 4: Mit insgesamt 3.504 Ausstellern stellen sich die deutschsprachigen Verlage aus Deutschland, Österreich und der Schweiz als die größte Ausstellergruppe vor.

Halle 8: Die englischsprachigen Länder, vor allem die USA und Großbritannien, sind auch in diesem Jahr stark vertreten. Neben den USA, Großbritannien und Australien bilden Neuseeland, Israel, Irland, Jamaika, Kanada und Südafrika die englischsprachige Ausstellergruppe, mit insgesamt 1.507 Verlagen sei die Frankfurter Buchmesse seit Jahren zur größten Buchmesse für den englischsprachigen Raum geworden, sogar wesentlich größer als die BookExpo Amerika oder die Buchmesse in London.

Hall 6: Hier befinden sich die Verlage aus Nordeuropa und Asien mit ihren Büchern. Das Gastland der Buchmesse Korea hat dort einen 1.100 Quadratmeter großen Gemeinschaftsstand mit 74 koreanischen Verlagen, die ergänzt werden mit zahlreichen Ausstellungen und Veranstaltungen zur Literatur und Kultur des Gastlandes im Forum Ebene 1 und auf der Agora. Verlage aus China und den arabischen Ländern sind gemeinsam mit den Verlagen der frankophonen Länder Frankreich, Belgien, Monaco und dem französischsprachigen Teil Kanadas auf einer Ebene vertreten.

Halle 5: In der Ebene 1 befinden sich die Verlage aus Südamerika und Südeuropa, in den anderen Ebenen haben die Länder aus Mittel- und Osteuropa ihre Stände. Außerdem sind im Internationalen Zentrum auch die Gäste des Einladungsprogramms der Frankfurter Buchmesse, die Organisationen der auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik und die Gesellschaft zur Förderung der Literatur aus Afrika, Asien und Lateinamerika, die in diesem Jahr ihr 25-jähriges Bestehen feiert, untergebracht.

Darüber hinaus werden insbesondere die Förderprogramme der Frankfurter Buchmesse mit 67 Gästen aus 48 Ländern vorgestellt. Seit bereits mehr als 30 Jahren unterstützt dieses Einladungsprogramm Verlage aus strukturschwachen Ländern mit dem Ziel, dass auch kleinere Buchmärkte zum internationalen Austausch der Literatur und Kultur auf der Buchmesse beitragen können. Das Programm ermöglicht in diesem Jahr 31 Verlagen aus 30 Ländern an der Messe und an einem zweitägigen Fortbildungsseminar teilzunehmen. Teilnehmen werden neben den zwei regionalen Organisationen APNET (African Publishers Network) und CAPNET (Caribbean Publishers Network) sieben Verlage aus Lateinamerika und Asien, acht aus Mittel- und Osteuropa, jeweils vier aus Afrika und den arabischen Ländern, die sich durch ihre regionale Vielfalt und unterschiedlichen Programmschwerpunkte auszeichnen.

culture »
photo: Hirth, Frankfurt book fair
Frankfurter Buchmesse, ein Mammutevent für die Welt der Bücher
Korea als Land der Literatur und Kultur mit modernem Outfit
African masks
Biblical sites in Israel, albanian museum city join UN world heritage list
Dalai Lama in Wiesbaden
Welcome Dalai Lama!
top TOP
imprint | disclaimer