Topics GREEN world Stories & Images about us contact us

myGREENnews.com

Home »  Topics »  business
Topics
politics
business
society
culture
GREEN World
development
education
communication
environment
health
human rights
UN & NGOs
Stories & Images
people
regional
photo journal

Rainforest Alliance erneut mit starkem Wachstum bei zertifizierter Landwirtschaft

Frankfurt am Main, San José (Costa Rica)(ots), 23. Janaur 2008

Das Interesse an und das Verlangen nach nachhaltig angebautem Kaffee, Kakao, Tee oder ebensolchen Tropenfrüchten nehmen beständig zu. Immer mehr Farmbetriebe oder landwirtschaftliche Erzeugergemeinschaften und -kooperativen in den tropischen Anbauländern stellen ihre Landwirtschaft auf nachhaltig ausgerichtete Methoden nach den Standards der RAINFOREST ALLIANCE um. Innerhalb von zwölf Monaten wuchs die Gesamtfläche der nachhaltig anbauenden und von der Rainforest Alliance zertifizierten Betriebe von rund 240.000 Hektar im Februar 2007 auf aktuell 380.000 Hektar - ein Plus von 58 Prozent.

Diese roten Kaffeekirschen sind reif und können nun gepflückt werden. Immer mehr landwirtschaftliche Betriebe und Farmgemeinschaften sowie kleine bäuerliche Kooperativen in den Tropen setzen auf die strengen, ganzheitlich ausgerichteten Standards der RAINFOREST ALLIANCE - für eine nachhaltige Kaffeeerzeugung. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "obs/Rainforest Alliance", Beleg erbeten.
photo: Rainforest Alliance

- Den größten Anteil hat mittlerweile der Rohstoff Kaffee. Heute sind bereits über 200.000 Hektar Kaffeeanbau- und Kaffeefarmflächen von der Rainforest Alliance und ihren Nichtregierungspartnern im sogenannten Sustainable Agriculture Network (SAN) für nachhaltige Erzeugung zertifiziert. Auf der Produktionsseite rangiert Costa Rica mit über 31.000 Hektar auf Platz 1, gefolgt von Kolumbien auf Platz 2 (über 25.000 Hektar) und Brasilien auf Platz 3 (über 23.000 Hektar).

- Bananen werden aktuell auf rund 80.000 Hektar zertifiziert angebaut.

- Es folgt Kakao mit einer Gesamtfarmfläche von etwa 60.000 Hektar. So erhielten 2007 erstmals 250 Bauern an der Elfenbeinküste, die sich in sechs Kooperativen zusammengeschlossen haben, das Siegel "Rainforest Alliance Certified (TM)". Man erkennt es am grünen Frosch. Grundlage ist ein Entwicklungsprojekt von KRAFT FOODS, der deutschen Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ), USAID und der Rainforest Alliance. Weiteren zertifizierten Kakaoanbau gibt es in Ecuador oder Costa Rica.

- Tee macht zurzeit etwa 25.000 Hektar aus. Er wird vor allem in Kenia angepflanzt.

Zum Jahresende 2007 verkauften über 21.000 Farmen und kleine bäuerliche Kooperativen landwirtschaftliche Erzeugnisse, die nach den Standards der Rainforest Alliance angebaut werden. Dabei hat sich der Verkauf von Rainforest-Alliance-zertifiziertem Kaffee seit 2003 im Schnitt jährlich etwa verdoppelt, zuletzt betrug die Verkaufsmenge über 90 Millionen Pfund. Damit wurden sogar die Erwartungen vom September 2007 noch übertroffen. Damals war ein Volumen von 85 Millionen Pfund prognostiziert worden.

Neuerdings bieten auch alle "McCafé"-Filialen in Deutschland Espresso-Spezialitäten

Rainforest Alliance Certified - gibt es nicht nur bei TCHIBO und KRAFT FOODS: Heute ist Kaffee, der von Rainforest-Alliance-zertifizierten Farmen stammt, auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu finden: bei der "Berliner Kaffeerösterei", "Monimbo Coffee Estastes" und "arko" sowie bei KRAFT FOODS (Jacobs Kaffee) und TCHIBO. McCafé bezieht den auch in Deutschland erhältlichen "Rainforest Alliance Certified TM"-Espresso für seine Spezialitäten gleichfalls von KRAFT FOODS. Und auch die Fluglinie KLM oder die Caterer im Premiumzug Thalys schenken an Bord Kaffee aus, der mit dem grünen Frosch der Umweltschutzorganisation für nachhaltige Erzeugung ausgezeichnet ist.

Landwirtschaftssparte will sich bis auf Weiteres auf tropische Regionen konzentrieren: Weitere von der Rainforest Alliance und ihrem Partnernetz SAN zertifizierbare Erzeugnisse in der tropischen Landwirtschaft sind: Ananas, Zitrusfrüchte, Mango und Guave, Avocado, Palmherzen, Macadamianüsse und Vanille. Aber auch der nachhaltige Anbau von Naturkautschuk, Blumen und Farnen wird heute von der Rainforest Alliance zertifiziert. Der Anteil dieser Produkte an Fläche und Umsatzvolumen ist bislang noch gering, sie werden aber binnen den nächsten drei Jahren erheblich an Bedeutung gewinnen. Anders als in der Forstwirtschaft hat sich die Rainforest Alliance bis auf Weiteres entschlossen, nachhaltige Landwirtschaft ausschließlich in den besonders sensiblen tropischen Regionen der Erde zu überwachen und zu fördern.

Neue Zahlen im Frühjahr 2008

Im Jahr 2006 überschritt der Verkauf von Rainforest-Alliance-zertifizierten Bananen, Kaffees oder Kakaos erstmals die 1-Milliarde-Dollar-Grenze. Umsatzzahlen für 2007 werden mit Vorlage des neuen Geschäftsberichts der Organisation im Frühjahr dieses Jahres erwartet.

business »
이희범 산업자원부장관, FAZ 신문과의 대담에서 독일과의 무역관계 강조 - 약 4억 유로 사업거래체결
한수원 ( 한국수력원자력) , BEST KHNP 운동 대외
LS 산전 기업 설명회: RFID 사업 적극 추진 할 것 밝혀
한전기공 탐방: 발전정비 무결점기술 세계가 인정
top TOP
imprint | disclaimer