Topics GREEN world Stories & Images about us contact us

myGREENnews.com

Home »  GREEN world »  UN & NGOs
Topics
politics
business
society
culture
GREEN World
development
education
communication
environment
health
human rights
UN & NGOs
Stories & Images
people
regional
photo journal

„Leid von Kindern ist individuell und nicht nach Ländern beurteilbar“

Kinderrechtsorganisationen fordern faire journalistische Berichterstattung über Kindersoldaten

Osnabrück, 20. Februar 2008

Die Kinder- und Menschenrechtsorganisationen Aktion Weißes Friedensband, amnesty international, Kindernothilfe und terre des hommes haben eine angemessene und faire journalistische Berichterstattung über Kindersoldaten gefordert. Die Organisationen, die sich mit Hilfsprojekten und politischer Arbeit international für Kindersoldaten einsetzen, betonten, gerade Journalisten sollten den international vereinbarten Kindersoldaten-Begriff verwenden und besonders über das Schicksal einzelner Kinder sensibel und rücksichtsvoll berichten. Dies sei leider bei Berichten über das Buch „Feuerherz“ von Senait Mehari und den davon inspirierten gleichnamigen Film nicht immer der Fall.

Es sei nicht akzeptabel, dass das Leid von Kindersoldaten in einzelnen Ländern wie Eritrea verharmlost wird, in dem es mit dem Leid von Kindern in anderen Ländern wie Uganda oder dem Kongo verglichen werde. Das Ausmaß des Leides und die seelischen Verletzungen, die Kindersoldaten erleiden, seien individuell und sollten in keinem Fall pauschal nach der Situation in einzelnen Ländern beurteilt werden. Den Organisationen zufolge leiden Kindersoldaten besonders unter traumatisierenden Kriegserlebnissen, drakonischen Strafen, sexueller Gewalt und dem Fehlen menschlicher Nähe und der Familie. Dafür spiele es keine Rolle, wofür sie in den militärischen Gruppen eingesetzt werden. Zudem seien die Aufgaben abseits der Front, die Kindern oft zugewiesen werden, wie Spionage, Minenaufklärung oder Wasserholen in vermintem Gelände, besonders gefährlich.

Nach der international vereinbarten Definition des Begriffs „Kindersoldaten“ sind dies „alle Personen unter 18 Jahren, die von Streitkräften oder bewaffneten Gruppen rekrutiert oder benutzt werden oder wurden, egal in welcher Funktion oder Rolle, darunter Kinder, die als Kämpfer, Köche, Träger, Nachrichtenübermittler, Spione oder zu sexuellen Zwecken benutzt wurden. Ausdrücklich sind es nicht nur Kinder, die aktiv an Kampfhandlungen teilgenommen haben.“ Es handelt sich um eine seit den 90er Jahren geltende Definition, die in internationalen Verträgen wie dem „Kindersoldaten-Zusatzprotokoll“ zur UN-Kinderrechtskonvention und den Pariser Prinzipien von 2007 verwendet wird.

Die Organisationen arbeiten im Deutschen Bündnis Kindersoldaten zusammen und teilweise auch in der internationalen Coalition to Stop the Use of Child Soldiers.

UN & NGOs »
Experienced japanese diplomat to head UN political office in Timor-Leste
"ANGEL OF BURUNDI" - Marguerite Barankitse
UN almost doubles amount of funds urgently needes to feed Niger´s hungry
top TOP
imprint | disclaimer