Topics GREEN world Stories & Images about us contact us

myGREENnews.com

Home »  GREEN world »  UN & NGOs
Topics
politics
business
society
culture
GREEN World
development
education
communication
environment
health
human rights
UN & NGOs
Stories & Images
people
regional
photo journal

Myanmar: Dringende Hilfsgüter in den letzten 24 Stunden angekommen

UNHCR-Unterstützung für Zyklonopfer

Bonn (ots), 13. Mai 2008

Die Flutopfer des Zyklons Nargis im Irrawady-Delta haben bereits dringend benötigte Decken, Moskitonetze, Plastikplanen und Küchensets erhalten, teilte das UN-Flüchtlingskommissariat (UNHCR) am heutigen Vormittag mit. Die Hilfsgüter waren über die Luftbrücke aus Dubai nach Myanmar gebracht worden. Auch der erste UN-Hilfskonvoi, der das Krisengebiet auf dem Landweg erreicht hat, ist mit 20 Tonnen Hilfsgütern sicher angekommen.

Insgesamt hat UNHCR in den vergangenen 24 Stunden über 40 Tonnen Hilfsgüter ins Land gebracht - tausende Plastikplanen und Küchensets, 17.000 Decken sowie Moskitonetzen gegen Malaria. Sie sind für die Flutopfer in Bogale und Laputto im Irrawaddy-Delta bestimmt. Nicht-Regierungsorganisationen und das offizielle Desaster-Management-Komitee führen die Verteilung für UNHCR durch.

Im Dorf Set Su, Gemeinde Bogale: Überlebende in den Trümmern ihres zerstörten Hauses.     Im Dorf Set Su, Gemeinde Bogale: Überlebende in denTrümmern ihres zerstörten Hauses.
photo: UNHCR/T.N.Htoo

Die rund 20 Tonnen Plastikplanen und Zelte, die UNHCR-LKWs auf dem Landweg ins Krisengebiet gebracht haben, sind in Rangun eingetroffen. 10.000 Flutopfer erhalten so dringend benötigte Hilfe. UNHCR hatte hatte bereits Konservennahrung, Kekse und Plastikplanen im Gesamtwert 50.000 US-Dollar zur sofortigen Verteilung besorgt.

Mitte der Woche sollen über die Luftbrücke weitere 40 Tonnen UNHCR-Hilfsgüter, die die Flutopfer vor allem gegen Wind und Wetter schützen sollen, aus den UNHCR-Lagerhäusern in Dubai in Myanmar eintreffen. Ein vierter Hilfsflug ist geplant. Zudem bemüht sich UNHCR um lokale Bezugsquellen zur weiteren Beschaffung von Materialien, wie zum Beispiel Seife.

Ein UNHCR-Mitarbeiter verteilt in einer provisorischen Unterkunft in Rangun Decken an Opfer des Zyklons. Die Decken gehören zu den Hilfsgütern, die letzten Samstag per Flugzeug aus den UNHCR-Depots in Dubai nach Rangun gebracht wurden.
photo: UNHCR/K.Myo

UNHCR hat bisher 79 Tonnen an Hilfsgütern nach Myanmar gebracht, nachdem am 3. Mai der Zyklon Nargis den Süden des Landes verwüstete. Insgesamt plant UNHCR für 250.000 Menschen humanitäre Hilfe und hat daher die Geberländer um sechs Millionen US-Dollar ersucht. Die UNO-Flüchtlingshilfe, der Spendenpartner von UNHCR in Deutschland, unterstützt die Hilfsmaßnahmen für Zyklonopfer in Myanmar und hat letzte Woche bereits 100.000 Euro für die Soforthilfe zur Verfügung gestellt.

Die Zyklonopfer brauchen Ihre Hilfe: UNO-Flüchtlingshilfe - Spendenkonto 2000 2002 Sparkasse KölnBonn, BLZ 370 501 98, Stichwort: Myanmar

UN & NGOs »
Experienced japanese diplomat to head UN political office in Timor-Leste
"ANGEL OF BURUNDI" - Marguerite Barankitse
UN almost doubles amount of funds urgently needes to feed Niger´s hungry
top TOP
imprint | disclaimer